Psychotherapie

In meiner psychotherapeutischen Praxis behandele ich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre.

Die Anmeldung erfolgt über die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Jugendliche ab 16 Jahre können sich selbst, ohne Eltern, anmelden.

Zum ersten Gespräch kommen Sie bitte mit Ihrem Partner und dem Kind/Jugendlichen. Bitte bringen Sie hierzu das gelbe Vorsorgeheft, anderweitige Befunde oder Berichte von Vorbehandlern sowie die Zeugnisse Ihres Kindes/Jugendlichen mit.

In den ersten Stunden wird eine eingehende Diagnostik (Probatorik) durchgeführt. Hierbei wird geklärt, ob eine Psychotherapie für das Kind/den Jugendlichen notwendig und sinnvoll ist. Wenn dies der Fall ist und alle Beteiligten mit der Aufnahme einer Therapie einverstanden sind, wird eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragt.

In meiner Praxis arbeite ich verhaltenstherapeutisch. Die Verhaltenstherapie ist eine wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethode, die von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt ist. Grundannahme ist die Auffassung, dass menschliches Verhalten und Erleben in weiten Teilen durch Lernprozesse erworben sind und somit durch geeignete Methoden wieder verlernt oder umgelernt werden können.

In der Behandlung wird sich besonders an den aktuellen Problemen der Kinder und Jugendlichen unter Berücksichtigung ihrer individuellen Erfahrungen orientiert. Die Vorgehensweise in der Therapie ist abhängig von der Symptomatik, der Fragestellung sowie den Zielen der Patienten. Dies wird mit allen Beteiligten besprochen.

Im Rahmen der Therapie finden begleitende Elterngespräche statt, auch Geschwisterkinder können bei Bedarf mit eingebunden werden. Oftmals ist eine Kooperation mit Kindergärten, Schulen und anderen Bezugspersonen des Patienten sinnvoll. Dies geschieht jedoch nur mit dem Einverständnis der Kinder/Jugendlichen sowie der Eltern.

Die Therapiestunden finden in der Regel einmal wöchentlich zu einem fest vereinbarten Termin statt. Die Gesamtdauer einer Therapie richtet sich nach den individuellen Problemen der Kinder/Jugendlichen und kann sehr unterschiedlich sein.

Des weiteren biete ich Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) an, wie Intelligenz- und Entwicklungsdiagnostik sowie die Diagnostik von Lese-Rechtschreibschwäche (Dyslexie) und Rechenschwäche (Dyskalkulie). Die Kosten werden allerdings weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenkassen erstattet und deshalb von mir privat in Rechnung gestellt.